Fluffige Waffeln mit Kirschen


Waffeln sind eine Kindheitserinnerung für mich. Ich habe es geliebt wenn es bei uns, vor allem in der Vorweihnachtszeit, unser nach frischen Waffeln gerochen hat. Meine Mama hat oft Waffeln gemacht, meist mit Zimt und Zucker oder mit selbstgemachter Marmelade.

Damals noch mit einem Waffeleisen, welches sich meine Mama aus ihrer Heimat mitgebracht hatte, da Waffeln in Österreich noch gar nicht so bekannt waren.

Seit ich ausgezogen bin hat es bei uns kaum Waffeln mehr gegeben. Das richtige Waffeleisen hat gefehlt und ich habe auch immer gelesen, dass vegane Waffeln nicht funktionieren und kleben bleiben.

Als ich ein Waffeleisen in der aktuellen Tchibo Themenwelt "Backen & Basteln" entdeckt habe, war klar ich will es! Ein Brüssler Waffeleisen in strahlendem rot für nicht ganz €25,-.




Gemeinsam mit ein paar anderen Dingen landete es im Warenkorb. Kaum war das Paket bei uns angekommen, haben wir es ausprobiert. Als Rezeptgrundlage habe ich mich an ein altes Familienrezept gehalten und es etwas abgewandelt. Kirschen und Sahne hatte ich vorab schon besorgt.

Bevor es mit dem Rezept weiter geht, kann ich euch versprechen, die Waffeln werden außen knusprig und innen schön fluffig. So wie es sein soll! Nichts bleibt kleiben!

Wichtig ist, dass das Waffeleisen vorgeheizt und nicht geöffnet wird, bevor die grüne Lampe leuchtet. Egal ob vegan oder nicht. Ich habe die Waffeln sogar noch etwas länger drinnen gelassen, da ich es super gerne mag wenn sie etwas knuspriger sind.

Probiert es aus und ihr werdet den Duft der in der Luft liegt und natürlich den Geschmack lieben! Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit :-*


Zutaten:

- 300g Mehl

- 200 ml pflanzliche Milch (wir haben Hafermilch verwendet)

- 40 g Zucker

- 2 TL Malzena

- 1 Packung Vanillezucker

- 1 Tl Backpulver

- 30 ml geschmacksneutrales Öl

- 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

- 1 Prise Salz

- Staubzucker, Zimt, Kirschen, Sahne etc zum Dekorieren


1) Das Waffeleisen anstecken und vorheizen lassen. Ich habe es nur beim ersten Mal etwas eingefettet - danach nicht mehr.

2) Die trockenen Zutaten miteinander vermischen.

3) Milch und Öl untermischen und zu einem Teig verrühren. Nicht zu viel rühren!

4) Zum Schluss das Mineralwasser ganz vorsichtig unterheben.

5) Jeweils einen Schlöpfer in die Form geben und das Waffeleisen geschlossen halten, bis das grüne Lämpchen (gerne auch etwas länger) leuchtet.

6) Die Waffeln entnehmen wenn du mit der Farbe zufrieden bist. Mit Staubzucker, Zimt oder Kirschen genießen.