Dreierlei Heringssalat



Brötchen, Heringssalat, Zitrone

Unsere Rezeptreihe zum Heringsschmaus eröffnen unsere drei Heringssalate. Ein echter Hering versteckt sich aber keinesfalls in unseren leckeren Salaten. Die Basis bildet eine gedünstete Melanzani.


Ganz traditionell haben zwei wundervoll cremige Salate mit dem speziellen Geschmackskontrast zwischen süß, säuerlich und fruchtig zubereitet. Einmal klassisch mit Kartoffeln und einmal mit Roten-Rüben.

Besonders praktisch bei den zwei Rezepten ist, dass ihr die cremige Marinade nur einmal zusammen mixen müsst und diese für beide Salatkreationen verwenden könnt. So lässt sich alles ohne Stress einfach vorbereiten.




Zutaten für die Basis (Mengenangabe für beide Salate)

  • 1 Stück Melanzani

  • 1 säuerlicher Apfel

  • 1 Bund Jungzwiebel

  • 200 g ungesüßtes Soja- Joghurt (alternativ könnt ihr auch nur Mayonnaise oder Joghurt verwenden)

  • 100 g pflanzliche Mayonnaise

  • ca 10 El Wasser von Essiggurken (Ihr könnt auch einfach Essig mit Wasser vermischen)

  • 1 TL Senf

  • Saft einer Zitrone

  • 1-2 Essiggurkerl

  • frischen Dill

  • ca 2 TL Fischgewürz

  • 2-3 Tropfen Flüssigrauch


  1. Als erstes wird die Melanzani vorbereitet. Sie soll später die Basis unserer Heringssalates werden. Dafür wird die Melanzani geschält und in kleine Stücke geschnitten. In ein großes Sieb geben und reichlich salzen. Für ca 20 Minuten rasten lassen. Dabei verliert die Melanzani einiges an Wasser.

  2. Währen die Melanzani rasten kann das Dressing für die Salate vorbereitet werden. Dafür den Apfel, Jungzwiebel sowie Essiggurkerl würfelig schneiden und den Dill fein hacken.

  3. Ungesüßtes Sojajoghurt, Mayonnaise, Senf, etwas Zitronensaft und Fischgewürz vermischen. Salz verwendet ihr am Besten erst am Ende!

  4. Nun ist vermutlich auch die Ruhezeit der Melanzani vorbei. Die Stücke mit Wasser abwaschen und trocken tupfen. In einer beschichteten Pfanne mit ca 10 El Gurkerlwasser dünsten bis sie weich sind.

  5. Nun kommen die Apfel- und Zwiebelstücke sowie der Dill in die vorbereitete Joghurtsoße. Wenn alles gut vermischt ist, kommen auch unsere Melanzanistücke dazu.

  6. Mit Fischgewürz, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Die Basis ist nun fertig. Den Salat für mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Wer möchte kann nun aus der Basis einen Heringssalat mit Curry und oder Roter Rübe machen.

Für den Rote Rüben Heringssalat gekochte Rote Rüben in Würfel schneiden und untermischen.

Für die Variante mit Curry, Currypulver nach Belieben untermischen.






Heringssalat, Rote Rüben, Dille