Oma's Vanillekipferl


Das Schönste an der Vorweihnachtszeit ist der Duft von frisch gebackenen Kekserln, oder? Wenn der süße Duft von Vanillekipferl und Co in der Luft liegt und die ganze Wohnung danach riecht. Na gut, auch ihr Geschmack gehört zur Weihnachtszeit dazu.

Aber was sind die Besten Kekserl Rezepte und welche Kekse dürfen in eurer Keksdose nicht fehlen?

Oma's Vanillekipferl stehen bei uns hoch im Kurs und sind jedes Jahr die ersten Kekse die in der Keksdose fehlen.

So sehr ich den Geschmack auch mag, es gibt Schöneres für mich als stundenlang Kipferl zu wuzeln. Am Besten auch noch alle gleich groß, nicht zu dünn, nicht zu dick und perfekt. Hier kommt ein kleiner Monk in mir durch, der Vanillekipferl zu backen, jedes Jahr vor eine Herausforderung stellt. Zum ersten Mal haben wir dieses Jahr eine Backmatte für Vanillekipferl von Tchibo ausprobiert. Hach, wie toll! So schön perfekt sehen die Kipferl nun aus ohne stundenlangem wuzeln. I love it!


Das Rezept ist ein altes Familienrezept und sooo gut.


Zutaten:

280 g Mehl

200 g Butter (wir nehmen Flora)

70 g Zucker

100 g geriebene Mandeln

1 Packung Vanille Zucker

Staubzucker


Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren.

Das Mehl und die geriebenen Mandeln mit der Butter verkneten. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig nun entweder in die Form drücken oder händisch kleine Kipferl daraus formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Für ca 10 Minuten (jedes Backrohr ist anders) bei 170 Grad backen.

Die Kipferl kurz auskühlen lassen, bevor du sie aus der Form drückst.

Staubzucker und Vanillezucker vermischen und die Kipferl darin wälzen.