Spargel Süßkartoffel Quiche


Wir freuen uns, dass endlich wieder Spargelzeit ist! Klar, dass wir uns für unser Lieblingsrezept mit den grünen Vitaminstangen entschieden haben.

Die Spargel-Quiche haben wir letztes Jahr bei veganguerilla gefunden und nach unserem Geschmack abgewandelt. Die Zubereitung geht wirklich schnell wenn man die Backzeit nicht mit einrechnet.

Für eine Quicheform (4 Portionen) braucht ihr:

  • 1 Packung Mürbteig (besonders Fleißige ohne Eile können ihn gerne selber machen)

  • 1/2 große oder 1 kleine Süßkartoffel

  • 5 Stangen Spargel

  • 1 große Zwiebel

  • 125g Räuchertofu

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • 250ml Hafersahne

  • Gewürze wie Salz, Pfeffer, verschiedene Kräuter

  • Optional Kala Namak (geschwefeltes Salz – es gibt der Soße den Eigeschmack)

  • 1 TL Johannisbrotkernmehl oder ein anderes Bindemittel

Auf Grund von Zeitmangel haben wir uns für einen fertigen Mürbteig entschieden. Veganguerilla hat aber ein super einfaches Rezept für alle die den Teig selber machen möchten.

Zuerst wird die Süßkartoffel, der Zwiebel und der Tofu würfelig geschnitten - die Spargelstangen geviertelt.

Den Zwiebel in Öl anschwitzen, den Spargel hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten.

Die Hafersahne mit Salz, schwarzem Pfeffer, Kala Namak, Kräuter und Knoblauch würzen. Nun dürft ihr nicht wie wir das Johannisbrotkernmehl vergessen, ansonsten wird die Quiche nach dem backen nicht fest.

Gemüse, angebratene Tofuwürfel und die Sauce miteinander vermischen und in die mit Mürbteig ausgelegte Quicheform leeren.

Das Ganze nun bei 200°C 35 Minuten backen.

Mahlzeit!