Pfirsich Chilli Chutney


In Europa landen jährlich zwischen 95 und 115 Kilogramm Essen im Müll. Allen voran Obst und Gemüse, obwohl ein Großteil davon noch genießbar wäre. Hinzu kommen Berge von Lebensmitteln, die der Groß- und Einzelhandel aussortiert.

Wir beobachten es täglich am Wiener Großgrünmarkt welche Mengen an Obst und Gemüse im Müll landen weil sie der Einzelhandel nicht mehr nimmt. Ein brauner Punkt auf einer Banane, ein welkes Blatt in einer Kiste Salat oder eine unförmige Karotte sind für den Einzelhandel Grund genug die Ware nicht zu nehmen. Ein Teil davon wird an die Tafel gespendet aber leider können die auch nicht die gesamte Menge verteilen oder verkochen.


Um Lebensmittel nicht zu verschwenden, erstellen wir einmal wöchentlich einen Speiseplan und kaufen anhand von diesem ein. Reste vom Mittagessen nehmen wir mit in die Arbeit oder essen sie am nächsten Tag.

Gemüse und Gemüse wird, wenn wir zu viel gekauft haben, klein geschnitten und eingefroren. Obst dass nicht mehr knackig ist, eignet sich noch toll für Smoothies, Marmeladen oder Chutneys. Dabei darf man dann auch gerne mal kreativ werden.

So ist auch unser Pfirsich-Nektarinen Chutney entstanden. Chili und Ingwer geben dem fruchtigen Chutney die optimale Würze und runden den Geschmack ab.


Zutaten:

  • 2 rote Zwiebeln

  • 1 EL ALsan

  • 3 EL Zucker

  • 70 ml Weißwein

  • 2 Nektarinen (oder 4 Nektarinen und keine Pfirsiche v.v)

  • 2 Pfirsiche

  • Pfeffer

  • etwas Ingwer gerieben

  • Chili

  • Salz

Die Pfirsiche und Nektarinen schälen und würfelig schneiden.

In einem Topf Alsan schmelzen und die schmelzen und die Zwiebel und Ingwer darin andünsten. Zucker zugeben und karamellisieren lassen mit Wein ablöschen.

Die Pfirsich- und Nektarinenstücke hinzugeben und für ca 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das noch heiße Chutney in saubere Gläser füllen und diese auf den Deckel stellen damit sie luftdicht verschlossen sind und lange halten.


Viel Spaß beim "Restl" verwerten!