Kürbiscremsuppe mit Ingwer und Orange


Endlich ist wieder Kürbiszeit! Wir lieben Kürbisse, denn sie sind nicht nur gesund und kalorienarm sondern eignen sich auch prima für die schnelle Küche. Die Frucht liefert Beta-Carotin, Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen und sättigend Ballaststoffe. Alles was wir im Herbst brauchen. Kürbissuppe ist der Klassiker unter den Kürbisrezepten und jeder kennt sie. Aus Kürbissen gibt es aber noch zahlreiche andere leckere Rezepte die kaum jemand kennt, die wir euch aber noch diesen Herbst vorstellen werden.

Es gibt über 80 verschiedene Arten von Speisekürbissen, für Suppe eignet sich der Hokkaido Kürbis jedoch am Besten. Er muss nicht geschält werden und hat einen intensiven Geschmack. Verfeinert mit Ingwer ist es an kalten Tagen das perfekte Essen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Kürbisfleich vom Hokkaido

  • 1 Zwiebel

  • 0,5 - 1 cm Ingwer (je nachdem wie intensiv ihr den Geschmack mögt)

  • einen halben Teelöffel Kürkumapulver

  • 800 ml Gemüsebrühe

  • 1 Orange

  • 1 Lorbeerblätter

  • Kürbiskernöl

  • Hafersahne (optional)

  • Kürbiskerne zur Deko

Den Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Den Kürbis und den Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Das Ingwerstück und die Orange schälen und in Scheiben schneiden.


Kürbiskernöl in einem Topf erhitzen und den Zwiebel darin anschwitzen. Den Kürbis hinzugeben, kurz anbraten lassen, Kurkuma beifügen und durchrühren. Wer möchte mit Weißwein ablöschen oder sonst gleich mit Gemüsebrühe aufgießen und die Suppe zum kochen bringen.


Den geschnittenen Ingwer und die Orangenstücke und ein Lorbeerblatt in die Suppe geben und köcheln lassen bis die Kürbisstücke weich sind.

Nach ca 15 Minuten ist der Kürbis weich. Nun die Suppe mit dem Mixstab pürieren und abschmecken. Wer möchte kann noch einen Schuss (Hafer-) sahne untermischen. Wenn ihr eine ganz feine Konsistenz haben wollt könnt ihr die Suppe auch noch durch ein feines Sieb passieren.


Die Suppe mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen anrichten und servieren.