Viva Espana zuhause! Spanischer Paella-Genuss für zuhause


Viva Espana zuhause! Wir holen uns diesen Sommer den Süden zu uns nach Hause und genießen traditionelle, spanische Paella mit Familie und Freunden in unseren Garten. Da kommt Urlaubsfeeling auf! Zur Paella gibt es natürlich das ein oder andere Glas Sangria. Zumindest für unsere Gäste - ich greife die nächsten Monate zur alkoholfreien Variante.


Hochwertige Zutaten sind für das Gelingen und den perfekten Genuss unserer Paella das A & O. Gemüse verwenden wir aus unserem eigenen Anbau und unserem Gemüsehändler des Vertrauens. Beim Reis sowie den Gewürzen setzen wir auf Produkte die wir uns aus dem letzen Urlaub in Barcelona mitgebracht haben und auf Reishunger. Beim Reis ist es besonders wichtig speziellen Paellareis zu nehmen und diesen bekommt ihr nun mal ausschließlich in Spanien oder in Fachgeschäften.

Paella Reis ist ein Langkornreis, der aber dennoch leicht klebrig ist und ein leicht süßliches Eigenaroma hat. Paella Reis ist wie Risotto Reis besonders saugstark und nimmt beim Kochen die Aromen der anderen Zutaten auf.

Wir haben viele unterschiedliche Reissorten probiert und können mittlerweile mit bestem Gewissen sagen; Es wird nur mit dem original Reis so wie in Spanien.




Zutaten für eine Paella Pfanne (5-6 Portionen)

  • 400 g Paella Reis

  • 1/2 Zwiebel

  • 1/2 Zucchini

  • 1 handvoll Erbsen

  • 1 Paprika rot

  • 1 Paprika gelb

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Limetten

  • Saft einer Zitrone

  • 1,2 Liter Gemüsebrühe

  • Olivenöl

  • ca 10 g Paella Gewürz (je nach Geschmack)

  • 1/8 Weißwein zum Ablöschen


1) Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Vom Paprika legt ihr ein paar Streifen zur Seite - die verwenden wir als Deko für die fertige Paella.


2) Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Zwiebel sowie Knoblauch darin anbraten. Den rohen Reis und das Paella Gewürz hinzugeben. Solange rühren, bis der Reis glasig wird - mit Weißwein ablöschen.


3) Das Gemüse hinzu geben, verrühren und vorsichtig mit der Suppe aufgießen. Nun die Paella auf kleiner Stufe, für ungefähr eine halbe Stunde, köcheln lassen. Dabei solltet ihr nicht umrühren, bis die meiste Flüssigkeit verkocht ist. So saugt sich der Reis optimal mit den anderen Geschmäckern an und bekommt den perfekten Biss.


4) Gegen Ende der Kochzeit (nach ca 20 Minuten) könnt ihr vorsichtig umrühren und die Paella mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren wird die Paella noch mit den Paprikastreifen und Limettenspalten verziert.


Tipp: ihr könnt die Paella Pfanne auch auf den Grill stellen!