So gelingt der perfekte Burger


Selbstgemacht von B wie Buns bis W wie Wedges: frisch, knackig, würzig, üppig belegt und so groß, dass man sie nur mit zwei Händen packen kann: So mögen wir Burger! Und ohne Fleisch.

Am Wochenende war bei uns endlich wieder Burgertime und das Rezept davon wollten wir euch natürlich nicht vorenthalten.


Zutaten Buns (ca 8 Stück)

  • 200ml Wasser

  • 4 EL Hafermilch oder ähnliches

  • 1 Würfel Hefe (es geht auch Trockenhefe)

  • 35g Zucker

  • 8g Salz

  • 80g Butter (Zimmertemperatur)

  • 2 Eier


Das warme Wasser mit der Milch und Zucker in eine Rührschüssel geben. Die Hefe hinein bröckeln und verquirlen. Für ein paar Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit Mehl, Salz, ein Ei und die Butter in eine Schüssel geben. Die flüssige Mischung dazugeben und kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

An einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen bis dich der Teig verdoppelt.

Aus dem Teig nun ca 8 Buns formen. Je nachdem wie groß ihr sie haben wollt und auf dem Blech nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

1 Ei verquirlen und die Buns damit bestreichen. Den Rest vom Ei heben wir für die Leibchen auf. So muss nichts weggeworfen werden.

Die Buns bei 200°C für 15 Minuten ins Backrohr geben.


Tipp: Die restlichen Buns könnt ihr übrigens einfrieren!



Kartoffel Wedges (2 Personen)

  • 2-3 Kartoffeln

  • Olivenöl

  • Meersalz


Die Kartoffeln putzen und in Spalten schneiden. In eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl und Meersalz vermischen. Auf einem Backblech verteilen und für 30 Minuten bei 200°C für ca 20 Minuten backen.




Zutaten für die Leibchen (2 Personen)

  • 1 Dose Kidneybohnen

  • 1 halbe Zwiebel

  • 1 TL Senf

  • 4 El Haferflocken

  • 1 El Mehl

  • 1 Ei (bzw der Rest von den Buns)

  • etwas Sojasauce

  • Salz und Pfeffer

  • ev etwas Johannisbrotkernmehl wenn die Masse nicht hält


Zusätzlich für die Burgerfüllung:

  • Blätter vom Eisbergsalat

  • Tomaten

  • Gurken

  • Senf

  • Ketchup

  • Zwiebelringe


Zwiebel klein schneiden. Die Bohnen abtropfen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Gewürze und die Zwiebeln unter die Bohnen mischen und abschmecken. Zum Schluss noch das Ei unterheben und mit nassen Händen die Leibchen formen und auf einen bemehlten Teller legen.

In einer Pfanne mit heißem Öl anbraten. Zur Grillsaison könnt ihr die Leibchen in einer Grillschale auch grillen




Gemeinsam mit dem geschnittenen Gemüse, Senf und Ketchup in die Buns legen. Lasst es euch schmecken!