5 Gründe warum Tragen gut für dein Baby ist



Als ich noch keine Mama war, habe ich mir nicht vorstellen können, dass ich mein Baby mal jeden Tag mehrere Stunden in einer Trage auf mir herumtragen werde.

Zum einen wusste ich nicht, wie gut es für Babies ist sie zu tragen, da es auch sehr viele Ammenmärchen darüber gibt und zum anderen hatte ich zuvor noch keine wirklich alltagstauglichen und schönen Tragen gesehen. In der Tat hatte auch ich gedacht, dass es für meinen Rücken und auch die Haltung der Maus nicht optimal wäre.


Schon nachdem unsere Maus eine Woche auf der Welt war, haben wir uns für eine Trageberatung bei unserer Hebamme entschieden. Der Grund dafür war, dass die Kleine immer getragen werden wollte (im Nachhinein absolut verständlich – Säuglinge sind Traglinge) und ich keine Hände mehr frei hatte für irgendwelche anderen Sachen. Auch mit den zwei größeren Brüdern, erschien es uns sicherer als die Maus alleine wo liegen zu lassen.

Im Rahmen dieser Trageberatung haben wir uns zum ersten Mal mit dem Thema auseinandergesetzt. Kurzerhand habe ich mich dann für die ersten Wochen zuhause für „Babytuch“ entschieden. Zwei Tücher, welche man jeweils über die Schulter legt und das Baby in das Kreuz setzt. Ohne binden und viel Aufwand, war es für uns die optimale Lösung und der Maus hat es unglaublich gefallen. Kein Wunder! Neugeborene sind von der Evolution her aus Tragen vorbereitet. Naturvölker würden ihr Baby nie einfach auf dem Boden liegen lassen, da es schlichtweg zu gefährlich ist.

Säuglinge nehmen außerdem automatisch eine optimale Tragehaltung ein (Anhock-Spreiz-Haltung) sobald man sie auf den Arm nimmt.


Die Babytücher waren zwar für mich zuhause wahnsinnig praktisch, jedoch hätte ich für draußen, sobald die Maus größer gewesen wäre oder für Thomas zusätzliche Größen benötigt. Deshalb haben wir uns relativ bald nach einer Alternative umgesehen und gefunden.

Wichtig war für uns eine einfache Handhabung, gute Qualität, ergonomisches Design und zugegeben auch der optische Aspekt hat eine große Rolle gespielt. Wir haben uns dann für die Premium Trage von Rookie entschieden. Die Tragen werden aus Bio Baumwolle gefertigt, sind super easy zum Anlegen, die Größe kann einfach geändert werden und auch optisch hat mich keine andere Firma so überzeugt.

Auch aktuell im Sommer fühlt sich die Bio Baumwolle auf der Haut sehr angenehm an! Zudem hat mich die Nackenstütze für Neugeborene, welche wir mittlerweile als Sonnen- oder Sichtschutz verwenden überzeugt.

Rückenschmerzen? No Way! Ich bin normalerweise wirklich anfällig für Nacken- und Rückenschmerzen aber bis Dato habe ich keine Beschwerden. Richtiges Anlegen und eine ergonomische Form der Trage ist dabei das A & O.

Zugegeben der Preis ist nicht ganz ohne, aber wir lieben alle drei diese Trage so sehr, dass wir mittlerweile auch das Premium Modell sowie die Ring Slings bestellt haben.


Warum wir ein weiteres Modell gekauft haben:

Unsere Rookie Premium kann nur vorne getragen werden. Das war in den ersten Monaten auch absolut ausreichend! Da aber vor allem Thomas die Kleine am Spielplatz und beim spazieren gehen lieber auf dem Rücken tragen möchte, haben wir uns für das zusätzliche Modell entschieden. In den nächsten Monaten, wenn die Maus größer wird ist es auf jeden Fall auch praktischer.



Zusätzlich haben wir uns noch die Ring Sling dazu bestellt. Das war hauptsächlich mein Wunsch, da ich die Kleine oft schnell auf den Arm nehme und so eine Stütze habe. Auch für Unterwegs, wenn die Maus mal nicht mehr im Kinderwagen sitzen will, denke ich dass die Ring Sling eine gute Unterstützung ist. Dazu werden wir euch aber gerne mehr berichten sobald wir sie im Einsatz haben.


Nach fast sechs Monaten tragen, haben wir euch unsere Top Five Gründe nochmal zusammen gefasst!


1) Tragen ist das Stillen für Papas oder andere Bezugspersonen. Eine enge Bindung kann aufgebaut werden. Die zwei sind in engen Kontakt und können zudem der Mama eine kurze Verschnaufpause gönnen.

2) Tragen schafft Nähe und Geborgenheit. Das Baby spürt die Körperwärme, Mamas Herzschlag und die Stimme. Das erinnert an Mamas Bauch und erleichtert den Säuglingen das Ankommen in einer neuen Welt.

3) Tragen reduziert Blähungen, Weinen und Unruhe. Sobald unsere Maus sieht, dass wir die Trage anlegen freut sie sich und wird zunehmend ruhiger. Meistens schläft sie dann auch super schnell ein.

4) Mama hat die Hände frei. Da wir gerade umziehen ein wichtiger Aspekt für mich.

5) Laut Studien stärkt Tragen Muskeln, Knochen und den Gleichgewichtssinn. Außerdem soll es selbstbewusst und klug machen, da es die Körpersinne schult.

Okay und dann noch ein sechster Grund :-P

Abhalten funktioniert in der Trage besser als heraußen. Die kleine Maus zeigt die Signale oftmals viel deutlicher und mehr Windeln bleiben trocken.




Wenn ihr auch die Rookie testen wollt, spart ihr mit RookieXtastymoments 10% auf euren Einkauf ab €80.