Apfel Streusel Kuchen


Der Herbst ist da! Wir sind richtig dankbar, dass wir dieses Jahr mit viel Sonnenschein und einem wirklich tollen Wetter in die neue Jahreszeit starten dürfen.

Im Oktober ist beginnt auch die Apfelernte und wir durften dieses Jahr unseren Apfel- und Birnenlieferanten nur wenige Kilometer von unserem Zuhause entfernt besuchen. Ein wirklich spannender Ausflug!

Ein paar Äpfel durften wir gleich direkt von den Bäumen ernten und haben daraus Apfelkuchen gebacken. Auch wenn wir eigentlich für unseren Apfel-Marzipan Kuchen bekannt sind, haben wir uns mal für einen "gewöhnlichen" Apfel-Streuselkuchen entschieden.

Einfach - schnell und wird von jedem geliebt. Generell sind wir Fans von Kuchen, die immer schon vegan waren oder es keiner erwarten würde, dass es sich um einen veganen Kuchen handelt weil er einfach unwiderstehlich lecker schmeckt :)



"Topfen"-Mürbteig

300 g Mehl

13 g Backpulver

1/2 TL Salz

90 g pflanzliche Butter, Zimmertemperatur

200 g veganen Topfen


Füllung

700 g Äpfel, säuerlich

100 g braunen Zucker

50 g gemahlenen Wallnüsse

50 g Rosinen

80 g Semmelbrösel

Saft einer halbe Zitrone


1) Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz und die kleingeschnittene Butter vermischen. Den Topfen hinzu geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten bis alle Zutaten zusammen halten.

2) Mit Folie abdecken und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

3) Danach zwei Drittel des Teiges etwas größer als die Kuchenform ausrollen und die Form damit belegen. Der Teig sollte auch den Rand bedecken. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.


4) Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft und den restlichen Zutaten vermischen.

Die Füllung auf den Teig in der Kuchenform geben. Die Ränder des Teiges umklappen, so dass die Füllung später nicht rausfallen kann.


5) Das letzte Drittel des Teiges mit den Händen zu Streuseln zerpflücken und auf die Äpfel legen.


6) Den Kuchen in das vorgeheizte Backrohr schieben und für ca. 35-45 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. Der Kuchen sollte leicht bräunlich werden und die Füllung weich.

7) Auf einem Kuchengitter erkalten lassen und den fertigen Kuchen mit etwas Staubzucker bestreuen.