Apfel-Marzipan Kuchen mit Mandeln



Zutaten für eine 18er Form

  • 3 große säuerliche Äpfel (Gala)

  • 160 g pflanzliche Butter - Zimmertemperatur

  • 70 g Zucker

  • 1 Pk. Vanillezucker

  • etwas Abrieb einer unbehandelten Zitrone

  • 225 g Dinkelmehl

  • 3 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 220 ml pflanzliche Milch

  • 100 g Marzipan

  • 2 El Apfelessig

  • 3 – 4 EL Mandelblättchen oder Mandelstifte

  • 2EL Staubzucker

1) Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit dem Saft einer halben Zitronen beträufeln damit sie nicht braun werden.

2) Die Butter mit Zucker, Salz, Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren.

3) Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zur Butter-Creme geben. Nach und nach die Milch dazugeben und alles verrühren.

4) Das Marzipan in kleine Stückchen schneiden, in den Teig einrühren und anschließend die Apfelscheiben unterheben.

5) Den Teig in eine eingefettete Form (max 18cm) füllen und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für 40 Minuten backen. (Die Stäbchenprobe fanden wir hier nicht besonders hilfreich, da immer etwas daran kleben bleibt. Das ist aber nicht der Teig sondern eine Mischung aus Marzipan und Äpfeln. Das kann echt täuschen! )


7) Während der Backzeit werden die Mandelplättchen oder -Stifte und mit dem Staubzucker vermischen und nach 40 Minuten auf dem Kuchen verteilen. Nochmals für max 3 Minuten bei Grillfunktion backen. Bleibt am Besten dabei vor dem Ofen stehen, denn es geht richtig schnell dass die Mandelblättchen verbrennen! Glaubt mir, denn ich spreche aus Erfahrung ;)


Tipp: Lasse den Kuchen eine Nacht durchziehen, dann schmeckt er nochmal besser!


Teile deine Gedanken mit uns
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon