• Manuela & Thomas

Weltbestes Chili sin Carne



Weltbestes hört sich vielversprechend an nicht wahr? Aber es ist so. Uns zwar in jeder Hinsicht. Wir meinen das nicht nur bezogen auf den Geschmack, sondern weil es auch in anderen Beziehungen das Weltbeste ist.


Es ist unser alltagtauglichstes Rezepte überhaupt. Es geht schnell und schmeckt wirklich jedem - unseren größten Kritikern: überzeugte Fleischesser und Kindern. Unser Chili!


Es ist eines der Rezepte, dass wir gerne empfehlen wenn Menschen weniger Fleisch essen möchten oder Besuch von Vergetariern/ Veganern bekommen und nicht wissen was sie kochen sollen.

Es ist aber auch ein Gericht, dass wir gerne kochen wenn es besonders schnell gehen soll, wir vorkochen oder für eine große Gruppe kochen müssen oder ein Gericht brauchen, dass Fleischesser überzeugt, weil es nicht auffällt, dass es vegan ist.

Zusätzlicher Pluspunkunkt man kann Chili gut einfrieren.

Bisher haben wir noch keinen Gast gehabt, dem unsere Chili nicht geschmeckt hat. Den "Großen" wie auch den "Kleinen".



Zutaten für 6 Personen

250 ml Gemüsebrühe

100 g Sojaschnetzel

2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Paparikagewürz, Kreuzkümmel, Zimt

2 große Karotten

1 roten Paprika

2 klrinriebeln

2 rote Chilischoten oder Pulver

3 Dosen Tomaten in Stücke

1 passierte Tomaten

2 El Tomatenmark

3 Dosen Kidneybohnen

1 Dose Mais

2 El Agavendicksaft

20 g dunkle Schokolade oder 1 TL Kakao

optional Rotwein zum Ablöschen

1) Sojaschnetzel mit Gemüsebrühe, Pfeffer und Paprikagewürz vermischen und für knapp 10 Minuten einweichen lassen.

2) Die Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und sehr fein hacken.

3) Die Karotten schälen und gemeinsam mit dem anderen Gemüse in kleine Würfel schneiden.

4) Zwiebeln, Chili und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Anschließend die Sojaschnetzel hinzugeben und scharf anbraten.

5) Tomatenmark unterheben und das restliche Gemüse hinzugeben. Wer mag kann das ganze mit Rotwein ablöschen.

6) Die Tomatenstücke und - Soße dazugeben und für 15 Minuten köcheln lassen.

7) Die Kidneybohnen und Mais abwaschen und mit den Gewürze hinzugeben. Langsam weiter köcheln lassen.

8) Wenn das Gemüse bissfest ist die Schokolade einrühren bis sie geschmolzen ist und mit Agavendicksaft abschmecken. Gegebenenfalls noch mal nachschärfen.



Tipp: Wir servieren das Chili sin Carne gerne mit Avocado Topping und Nachos