• Manuela & Thomas

Schoko-Bananen Granola


Frühstück ist, so heißt es, die wichtigste Mahlzeit am Tag. Es sollte ausgewogen sein und schon einen Großteil der täglichen Nährstoffe abdecken. Wie viele von euch bereits wissen, lieben wir frühstücken und besonders am Wochenende wird es zelebriert, da unter der Woche die Zeit oft nur für Overnightoats in der To-Go- Variante reicht.

Granola wird in Österreich immer beliebter und hat sich in den letzen Jahren zu dem Fitnessfrühstück entwickelt. Oft wird leider übersehen, dass industriell gefertigtes Granola voll mit Zucker und Aromastoffen ist. Wer sich gesundheitsbewusst ernähren möchte, sollte daher sein Müsli selber machen und auf raffinierten Zucker und künstliche Aromen verzichten.

Wir haben schon unterschiedliche Varianten und Geschmacksrichtungen ausprobiert, die bei und je nach Jahreszeit variieren. Zur Zeit steht Schoko-Banane- (Kokos) hoch im Kurs. Irgendwie erinnert mich der Geschmack an meine Kindheit in der ich diese Sorte Müsli am liebsten gegessen habe! Vor einigen Wochen ist mir diese Kombination wieder eingefallen als ich gerade unser Granola in das Backrohr schob.

Zutaten

  • 400g Haferflocken

  • 60 g Walnusskerne

  • 2 Handvoll Bananenchips

  • 1/2 TL Salz

  • 120 g Kokosöl

  • 170 g Honig oder Agavendicksaft

  • 1 Handvoll Schokoladenplättchen

  1. Das Kokosöl gemeinsam mit dem Honig / Agavendicksaft in einem kleinen Topf schmelzen.

  2. In einer Schüssel die Haferflocken mit dem Salz vermischen und die flüssige Mischung unterrühren, so dass alle Haferflocken bedeckt sind.

  3. Auf einem Backrost verteilen und bei 180° Ober- und Unterhitze für 10 Minuten backen.

  4. Nach den ersten 10 Minuten das Granola durchrühren und neu verteilen. Für weitere 10 Minuten backen.

  5. Nun dürfen auch die Nüsse zum Granola. Dafür die Walnusskerne klein hacken und nach 20 Minuten Backzeit unterrühren.

  6. Für weite 5 Minuten backen und nochmals wenden. Behaltet das Granola dabei umbedingt im Auge, denn es brennt sehr schnell an!

  7. In der Zwischenzeit die Bananenchips etwas zerkleinern. Packt sie dafür am besten in ein Geschirrtuch und nehmt einen Hammer zur Hilfe.

  8. Wenn das Granola am Ende der Backzeit goldbraun ist, darf es raus aus dem Backrohr.

  9. Lasst es nun auskühlen und mischt erst dann die Bananen- und Schokostücke unter. Wer möchte kann auch noch ein paar Kokosraspeln dazu geben.

  10. Zum Aufbewahren in ein Luftdichtes Glas füllen.

#Granola #knusprig #crunchy #frühstück #süß #Müsliselbermachen #vegan #BananenSchokomüsli #zerowaste