• Manuela & Thomas

ReisVfleisch



Es stand schon lange auf unserer To-Do Liste und endlich haben wir es getan. Reisfleisch! Mein Bruder hat es als Kind so gerne gegessen, dass es gefühlt einmal in der Woche Reisfleisch gab. Ich, Manuela, hab schon als Kind lieber den Reis mit Sauerrahm gegessen und die Fleischstückchen fein säuberlich auf dem Tellerrand platziert.



Seit wir uns pflanzlich ernähren, haben wir außerdem festgestellt, dass bei Gästen die sich nicht pflanzlich ernähren, Gerichte, die sie kennen, am Besten ankommen.

Im Herbst und Winter ist das gern etwas deftiges. Chili sin carne, Lasagne und Gulaschsuppe sind daher unsere Top-Seller wenn wir Besuch bekommen. Das kommt immer super an.

Nun ja, langsam war es aber an der Zeit etwas Abwechslung in unser Menü zu bringen. Warum also nicht endlich mal an ReisVfleisch heranwagen, dachten wir uns. Und was sollen wir sagen, wir haben eigentlich mit mehreren Versuchen gerechnet bis es perfekt werden würde aber so war es nicht!

Wir haben meine Mama um ihr Rezept gebeten und es einfach nachgekocht. Naja nicht ganz natürlich, denn wir haben alle tierischen Bestandteile durch pflanzliche ersetzt und schon der erste Versuch ist geglückt. Und wie! Es ist soooo lecker geworden und Thomas ist sich sicher es schmeckt wie früher. Demnach präsentieren wir euch jetzt das Rezept meiner Mama leicht abgewandelt und mindestens genauso lecker:


Zutaten für 4 Personen:

450 g Jackfruit aus dem Glas oder Dose

2 große Zwiebeln

5 Esslöffel Öl

2 El Paprikapulver edelsüß

1 Tl Paprikapulver scharf

650 ml Gemüsebrühe

1 TL Kümmel

1EL Majoran

1-2 Knoblauchzehen

1 EL Mehl

350 g Langkornreis (Reis kaufen wie immer von Reishunger)

1) Die Jackfruit abwaschen und mit einer Gabel etwas zerteilen

2) Die gehackte Zwiebel in heißem Öl anbraten. Die Jackfruit dazu geben und kurz mit anbraten.

3) Mit Paprikapulver bestreuen und SOFORT mit Suppe aufgießen. Dabei müsst ihr wirklich flott werden, denn sonst wird das Paprikapulver bitter.

4) Mit Salz, Kümmel, Majoran und Knoblauch würzen und für ca 20 Minuten köcheln lassen.

5) In der Zwischenzeit könnt ihr den Reis kochen. Dafür 800 ml gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen. Der Reis sollte dann noch knackig sein.

6) Zwei EL Wasser mit 1 EL Mehl verrühren und den Saft in der Pfanne damit binden. Das ganze lasst ihr dann nochmal kurz aufkochen.

7) Nun schöpft ihr eine Kaffeetasse vom Saft ab und stellt diese beiseite.

8) Der vorgekochte Reis darf sich nun zur Jackfruit gesellen und noch ca 10 Minuten mitköcheln.

9) Anrichten und mit dem Saft aus der Kaffeetasse übergießen. Wer möchte kann noch etwas Creme Vega dazu geben.


Wir wünschen euch viel Spaß beim nachkochen und schickt uns doch ein Foto oder ein Kommentar wie es geworden ist!


PS: Mit dem Code "tastymoments10" könnt ihr 10% auf eure Bestellung bei Reishunger sparen