• Manuela & Thomas

Griesnockerlsuppe


Griesnockerlsuppe erinnert mich immer an meine Kindheit und noch heute liebe ich sie. Kann ich auswählen zwischen Fritatten und Griesnockerl fällt mir die Entscheidung leicht. Als Kind bekam ich immer von meiner Leihoma Griesnockerl gekocht und später sogar an und ab nach Wien geliefert. Das war noch am Anfang meiner Studienzeit als Kochen noch eine echte Herausforderung für mich war. Nach und nach begann es mir dann Spaß zu machen, leckere Köstlichkeiten auf den Teller zu zaubern. Heute kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, mich Montag bis Freitag nur von Instantsuppe zu ernähren. Vorallem seit mir meine Mama mal gezeigt hat, dass eine Gemüsesuppe zu kochen nicht wesentlich mehr Aufwand ist als Instant-Suppe zu kochen. Brauche ich doch mal nur ganz wenig Suppe verlinken wir euch hier das Rezept vom selbst gemachten Suppenpulver.

Auch Griesnockerl sind keine große Schwierigkeit und ich kann sie schon selber zubereiten. Zugeben muss ich aber schon dass sie deutlich besser schmecken wenn man sie gekocht bekommt.

Zutaten für die Suppe:

  • 500g Packung Suppengemüse

  • Alternativ: 1 Karotte, 1 gelbe Rübe, Petersilie, ein Stück Kn. Sellerie, 1 Peterwurzen, 1 Stück Porree, Petersilie

  • 1,5 Liter Wasser

  • Wacholderbeeren

  • 3 Lorbeerblätter

  • Pfefferkörner

  • Salz

Das Gemüse putzen oder schälen und in Stückchen schneiden. Gemeinsam mit dem Wasser und Gewürzen in einen Topf geben und für eine gute Stunde köcheln lassen.

Durch ein Sieb schütten und fertig ist die Suppe.

Zutaten für die Griesnockerl:

  • 100 g Gries

  • 50 g Magarine oder ähnliches

  • Eiersatz für ein Ei

  • Salz, Muskatnuss

Grieß, Margarine, Eiersatz und dem Salz in eine Schüssel geben und daraus einen Nockerlteig kneten. Masse für 10 Minuten rasten lassen.

Mit zwei Teelöffeln Nockerln formen und in die köchelnde Suppe lege .

Für 5 min schwach köcheln lassen und dann noch für 10 min ziehen lassen.

#Suppe #Griesnockerl #Brühe #vegan