• Manuela & Thomas

Einfacher Karottenlachs


Wir haben euch vergangenes Jahr schon mal ein Rezept für Karottenlachs vorgestellt. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist Karottenlachs eine sehr beliebte Vorspeise und auch Snack bei uns. Im Laufe der vegangenen Montate haben wir das Rezept einige mal zubereitet und immer weider daran herumgefeilt um es besser und einfacher zu machen.

In unserem erten Beitrag waren wir auch noch nicht ganz zufrieden mit dem Lachsähnlichem Geschmack - auch das hat sich geändert.


Warum Karottenlachs?

Neben dem ethischem Aspekt ist die Tatsache, dass, wenn der Fischkonsum gleich hoch bleibt wie er aktuell ist, 2048 die Weltmeere ausgefischt sind, erschreckend! Es ist also höchste Zeit zu handeln! Rund 93 Prozent der Mittelmeerbestände sind bereits überfischt. 2006 wurde die aktuelle Situation von Forschern der National Geograpic die Lage prophezeit. 13 Jahre später hat sich nichts geändert.

Auch ist die außergewöhnliche Artenvielfalt der Meere durch die Umweltverschmutzung, den Klimawandel und die Überfischung bedroht.

Täglich werden Tonnen von Müll im Meer entsorgt, so dass die Meeresbewohner kaum mehr Lebensraum haben und das Plastik für Nahrung halten oder sich daran verletzten.

"Bereits in 29 Jahren

könnten unsere

Weltmeere

ausgefischt sein."

Karottenlachs schmeckt super lecker und tut uns sowie unser Umwelt gut. Also greift soch nächstes mal auch zu der pflanzlichen Alternative.



Hier findet ihr unser neues super schnelles und einfaches Rezept:

Zutaten

  • 2- 3 dicke Karotten

  • 5 EL Olivenöl oder Leinöl (hat einen hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren)

  • 1 TL Flüssigrauch (probiert die Menge vorsichtig aus. Jeder Flüssigrauch ist unterschiedlich Stark in der Intensität)

  • 1/2 TL Salz

  • 2 TL Reisessig

  • 2 Stangen Dill

  • 1 Nori Blatt

  • einen Spritzer Zitronensaft

  • 1 TL Räuchersalz

  • 1 Kochtopf mit Gareinsatz (z.b von Kartoffeln)

  • 1 Tl Saft von Kapern

  • optinal ein paar Kapern

1) Etwas Wasser mit einem TL Räuchersalz zum Kochen bringen.


2) Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schneiden. Je dicker eure Karotten sind desto breiter wird auch euer Lachs.

Die Mitte der Kraotte könnt ihr ebenfalls mitgaren udn später für Maki verwenden oder ihr gebt sie beiseite uns kocht Suppe etc damit.


3) Die Karottenstreifen in den Gareinsatz geben und über dem Wasser mit Räuchersalz für 3-4 Minuten dünsten. Die Karottenscheiben sollten danach weich sein.


4) Während unsere Karotten dünsten bereiten wir die Marinade vor. Dafür das Olivenöl mit etwas Zitronensaft, Reisessig, Flüssigrauch, Dille, Salz, Saft der Kapern und einem zerkleinertem Noriblatt verrühren.

5) Die Karotten etwas abkühlen lassen und in die Marinade legen. Alle Karottenscheiben sollen gut bedeckt sein. Nach bedarf kann noch etwas Olivenöl darüber gegeben werden. Alles gut verrühren und in den Kühlschrank geben. Dort lasst ihr sie für mindestens 24 Stunden durchziehen. Am Besten schmeckt das Ergebnis nach zwei Tagen. Hin und wieder etwas umrühren oder durchschütteln.

6) Die Karottenlachs auf hellem Brot, am besten mit Streichgenuss und frischem Dill servieren

Viel Spaß beim probieren!

Wenn Ihr weitere tolle "V"isch Rezepte sucht, schaut doch bei unserem Heringssalat vorbei! Einfach hier klicken

#Karottenlachs #lachs #geräuchert #heringsschmaus #brunch #lachsbrötchen #vegan #canapes #belegtebrötchen #veganerlachs #dille #vorspeise #häbchen