• Manuela & Thomas

Brotbackliebe: Striezel mit DIY-Nutella



Hier gehts zur Blogger Parade von tchibo

Wer liebt ihn nicht? Den Duft von frisch gebackenem Brot! Neben frisch gebrühtem Kaffee, der beste Duft von dem man am Morgen geweckt werden kann.

Mit unserem neuen Brotbackautomaten von Tchibo gibt es diesen Duft nun nicht nur beim Bäcker, sondern seit kurzem auch dort wo es am Besten ist - in der eigenen Küche. Und das schon während wir noch im Bett liegen!

Schon vor ein paar Jahren habe ich meine Liebe zu selbst gebackenem Brot entdeckt. Allerdings war es im stressigen Alltag schwer umsetzbar, da Brot backen bis dato immer mit etwas Aufwand verbunden war.

Seit vor ein paar Wochen "Berta", ja diesen Namen haben wir unserer fleißigen Backfee gegeben, bei uns eingezogen ist, nimmt selbst gebackenes Brot nicht mehr als zehn Minuten Zeitaufwand in Anspruch. Egal ob Roggen-, Joghurt-, Pizza- oder Süßbrot. Der Phantasie sind beim Backen keine Grenzen gesetzt.

Mit dem Brotbackautomaten ist Brotbacken kein Hexenwerk! Mit wenigen Zutaten entsteht in kürzester Zeit ein köstliches, selbst gebackenes Brot.

"Der Geruch von frisch gebackenem

Brot, ist der beste Duft von dem

man am Morgen geweckt werden kann"

Brot selber zu backen bereitet uns unheimlich viel Freude, besonders wenn es so leicht und einfach geht. In den letzten Wochen ist unser Brotkonsum daher massiv gestiegen, denn zum einem schmeckt frisch gebackenes Brot einfach köstlich und zum anderen müssen die Brotlaibe auch irgendwie verwertet werden.

Ein großer Vorteil ist auch, dass man die Inhaltsstoffe kennt und wirklich nur Zutaten in das Brot kommen von denen man überzeugt ist. Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe müssen bei uns daher draußen bleiben. Für all jene die gerne Kontrolle über die Inhalte ihrer Lebensmittel haben, ist es einfach perfekt.

"Die Inhaltsstoffe seiner

Lebensmittel zu kennen,

ist selten und schwierige geworden"

Alle die uns schon länger kennen, wissen, dass das Wochenendfrühstück für uns besonders wichtig ist und Striezel/ Süßbrot niemals fehlen darf. Am besten mit richtig viel Rosinen, (ja wir wissen die sind Geschmacksache.) und einer ordentlichen Portion selbst gemachtem Nutella drauf.

Eigentlich war dieser Beitrag schon fertig im Kasten, als wir uns spontan am Samstag Morgen entschieden haben alles neu zu machen und euch unser Striezelrezept aus dem Tchibo-Backautomaten, mit DIY-Nutella vorzustellen. Und Voilá! Hier kommt unser absolutes Lieblingsfrühstück am Wochenende!

Zutaten für den Striezel:

  • 120 ml lauwarmes Wasser

  • 20 g Öl

  • 2 g Salz

  • 40 g Birkenzucker (brauner Zucker oder normaler Zucker geht auch)

  • 35 g Sojamilch

  • 290 g Weizenmehl

  • 6 g Trockengerm

  • 1 -2 Handvoll Rosinen

1) Die Zutaten wie aufgelistet der Reihe nach in den Brotbackautomaten füllen. Nur die Rosinen dürfen noch draußen bleiben.

Ihr könnt die Zutaten abwiegen oder den zum Brotbackautomaten zugehörigen Messbecher verwenden.

2) Den Brotbackautomaten auf Programm 3, Masse 500g und der hellsten Stufe einstellen. Wenn das Brot erst in der Früh oder zu einem späteren Zeitpunkt fertig sein soll, nutzt die Timerfunktion. So ist das Brot pünktlich zur von euch gewünschten Zeit fertig.

3) Nun ist eure Arbeit fürs erste getan und ihr könnt euch gemütlich auf die Couch legen oder in der Zwischenzeit das DIY-Nutella zubereiten :)

4) Für Rosinenfans meldet sich "Berta" nach einer guten Stunde mit einem Signalton. Nun ist auch die Zeit für die Rosinen gekommen. Werft sie einfach in die gerade knetende Maschine und schließt den Deckel wieder.

5) Nach ungefähr drei Stunden liegt ein süßlicher Duft in der Luft und ein Signalton ertönt. Euer Striezel ist nun fertig gebacken. Öffnet den Automaten und nehmt euer fertiges Brot heraus und genießt es!

Zutaten für den Haselnuss- Schokoaufstrich:

  • 200 g Haselnüsse

  • 1 Rippe Kochschokolade

  • 50 g braunen Zucker ( Alternativ Datteln)

  • 1 Vanille Zucker

  • 50 g Backkakao

  • 1 Pris Salz

  • 60 ml Hafer- oder Reismilch

1) Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Haselnüsse auf einem Backblech verteilen und für 8 - 10 Minuten darin rösten. Wenn die Schale aufgesprungen ist, nehmt das Blech aus dem Backrohr.

2) Rubbelt die Nüsse zwischen einem Geschirrtuch, so dass sich die Schale löst.

3) Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

3) Die geschälten Nüsse werden nun in einem starken Mixer zu einer breiigen Masse gemixt.

4) Den Zucker, Vanille-Zucker, Kakao, Salz, geschmolzene Schokolade und einen Schuss Hafermilch hinzu fügen und alles kurz durchmixen.

5) Den Mixer auf einer kleinen Stufe einstellen und nach und nach Milch dazu gießen. Gebt nur soviel Milch dazu bis die Nusscreme die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bedenkt dabei, dass die Masse noch etwas fester wird wenn sie erkaltet.

Wir lassen unsere DIY-Nutella immer etwas grobkörniger, aber das könnt ihr machen wie es euch am Besten schmeckt.

6) Die Nusscreme in saubere Gläser abfüllen. Luftdicht verschlossen kann das DIY-Nutella eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

"Wenn euch unsere Rezept

gefällt, votet für unseren Strizel

mit DIY- Nutella und gewinnt

einen Brotbackautomaten!"

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo

#Brotbacken #brotbackautomat #rezept #roggenbrot #inhaltsstoffe #striezel #süßbrot #veganGrillen #backen #nutella #nusscrem #schokocreme #tchibo #timefortchibo #VeganesNutella #DIY #DIYNutella #selbstgebackenesBrot #Rosinenn #Haselnüsse #Brotliebe #Rezept