• Manuela & Thomas

Bananenbrot mit gerösteten Walnüssen


IMMER SCHON VEGAN Bananenbrot geht eigentlich immer: warm – kalt- früh – mittags – abends und als Snack. Es ist ein Mittelding zwischen Kuchen und Brot, dass es bei uns mindestens alle zwei Wochen einmal gibt. Es hält super lange und lässt sich auch gut einfrieren, für den Fall, dass mal nicht zum Essen zuhause ist oder unverhofft Besuch vor der Türe steht.

Außerdem lassen sich so Bananen, die schon zu reif zum Essen sind, toll verwerten.

Das Rezept entstand aus mehreren Rezepten die wir im Laufe der Jahre ausprobiert haben. Von überall haben wir unsere Favorits herausgenommen und unser individuelles Bananenbrot gebacken.

Dabei haben wir uns für die „vegane“ Variante entschieden. Rezepte findet man mit einem Ei und auch ohne. Ob ihr ein Ei dazu geben möchtet und welche Milch ihr verwendet ist euch überlassen! Gesagt sei nur, dass in Originalrezepten aus Südamerika kaum Eier zu finden sind….

Das wichtigste für ein süßes und nach Banane schmeckendes Bananenbrot ist, dass ihr sehr reife Bananen verwendet. Das bedeutet je mehr braune Flecken desto besser! Oft werden gelbe oder gar grünliche Bananen verwendet, die das Bananenbrot dann leicht bitter schmecken lassen.

Die Zuckermenge könnt ihr variieren. Wir verwenden relativ wenig Zucker in unseren Rezepten und manch einem ist es zu wenig süß. Bedenkt allerdings, dass die Bananen das Brot nochmals süßen.

Zutaten für eine Kastenform

  • 250 g Weizenmehl

  • 40 g Kakaopulver (ich verwende gerne Kaowach mit Zimt – das sorgt für den extra Enerykick)

  • 3 sehr reife Bananen + 1 zur Deko

  • 3 EL Sojajoghurt natur

  • 80 g Walnüsse grob gehackt

  • 80 g Alsan (Magarine)

  • 40 g brauner Zucker

  • 1 Pkt. Backpulver

  • 1 Prise Salz

Die grob gehackten Walnüsse in einer Pfanne anrösten.

Die Alsan schmelzen und den Zucker darin auflösen. Drei Bananen zerdrücken und gemeinsam mit der Butter-Zuckermischung verrühren. (Eine Banane heben wir noch auf zur Deko. Geschmacklich macht es keinen Unterschied ob ihr eine Banane drauf legt oder nicht. Es sieht nur hübsch aus und das Bananenbrot muss schneller gegessen werden als ohne)

Drei große Eßlöffel Joghurt dazugeben und gut verrühren.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und langsam zu der Bananenmasse geben.

Zum Schluss die gerösteten Walnüsse unterheben.

1/3 der Masse beiseite geben und das Kakaopulver einrühren.

Zuerst die helle Masse, dann die Kakaomasse, in eine eingefettete Kastenform füllen. Mit einer Gabel vorsichtig durchziehen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 C° Ober- und Unterhitze für 50 Minuten backen. Nach 40 Minuten decken wir das Bananebrot mit Folie ab damit es nicht zu braun wird.

#bananen #bananenbrot #bananabread #vegan #veganbacken #nüsse #amerikanisch #süß #wenigzucker #gesund #Nüsse #Kakao #Enery #Koffein #Koawach #Vanille #ohneEi #Nachhaltig #zerowaste #Lebensmittelverwendung